Home

Traumdeutung und Traumanalyse

Was ist der aktuelle Stand der Traumforschung und der Theorien über den Traum?

Wie kann ich lernen, meine Träume und damit auch mich selbst besser zu verstehen?

Was kann man anhand des Traumes über das grundsätzliche Funktionieren des Psychischen lernen?

 

Diese und andere sind spannende Fragen, die seit Anbeginn der wissenschaftlichen Traumforschung aufs engste mit dem Traum verknüpft sind.

Die Beschäftgigung mit Träumen, erst recht mit den eigenen, kann eine ungeheure Bereicherung sein: Man lernt sich insgesamt besser kennen und kann eigene Probleme besser einschätzen und verstehen. Darüber hinaus kann man aber auch neue Fähigkeiten entdecken und die eigene Kreativität neu entwickeln. Schließlich können Träume einem dabei helfen, die "richtigen" Entscheidungen zu treffen.


Wenn man sich mit eigenen oder fremden Träumen beschäftigen will, dann kommt man nicht umhin, sich ein wenig mit theoretischen Grundannahmen und praktischen Ergebnissen der Traumforschung auseinanderzusetzen. Dazu wird hier eine theoretische Einführung in Sinn und Unsinn von Traumdeutung und Traumanalyse angeboten.


Damit diese Seite aber auch praktische Hilfe und Anleitung zum Umgang mit eigenen Träumen sein kann, gibt es ausführliche Hinweise und Hilfsmittel zur Analyse eigener Träume, was in Zukunft auch weiterhin ausgebaut wird.

Schließlich werden die Literaturhinweise zum Thema weiter ausgeweitet werden.


Es handelt sich derzeit aufgrund von Arbeitsüberlastung nicht um ein interaktives Angebot, es ist mit keinen individuellen Antworten zu rechnen.
Diese Seite ist noch im Aufbau. Einiges ist bereits zu finden, anderes wird in absehbarer Zeit inhaltlich weiter ergänzt werden.

Verwandte Themen, Hinweise und viele Informationen rund um das Psychische und die Psychologie finden sich im Forum Psychologie.